Herzlich Willkommen beim IDR e.V.

Wir begrüßen alle Hundefreunde und Liebhaber auf den Seiten des Internationalen Dachverband der Rassehundevereine e.V. und wünschen Euch viel Spaß beim durchstöbern.

 

 

Für die Welpenvermittlung und die Deckrüden Anzeige

steht Euch administrativ Herr Thomas Schröder unter folgender Email Adresse zur Verfügung.

 

Kontakt

Folgende Angaben sind zu machen:

Deckrüden: Name des Rüde, Geburtstdatum, Auswertungsergebnisse, Zwingername, Kontaktdaten Besitzer,

Webseite falls vorhanden.

Welpen: Rasse, Elterntiere, Zwingername, Kontaktadresse, Webseite falls vorhanden

 

Beitrag zur Zuchtordnung

 

 

Vorankündigung: ab den 01.01.2017 wird es einige Änderungen in der Zuchtordnung geben zum Wohle der Hunde und der Gesundheit. Es wird hauptsächlich die Molosser speziell die Französische Bulldogge, Englische Bulldogge und Mops betreffen.


1. ALLE Molosser egal welche Größe müssen ein HUS ( Herzultraschall) vorweisen um Herzkrankheit zu verringern und langfristig auszumerzen


2. Bei den Frenchy und Engländern muss eine Luftröhrenuntetsuchung erfolgen vor der ZTP, wir möchten Atemprobleme den Kampf ansagen


3. Molosser mit zu starker Überbauung dürfen absofort nicht mehr zur Zucht zugelassen werden.


4. Deutsche Doggen sollten auf das Faltendoggengen untersucht werden ( ist bis 06/2017) noch freiwillig
Nachzulesen unter https://shop.labogen.com/faltendoggen-syndrom-ichthyose
Desweiteten wird empfohlen sehr Große Rassen und alle Bulldogge auch auf Spondylose und Veränderung an der Wirbelsäule untersuchen zu lassen


5. PRA Untersuchungen sind nur noch genetisch über ein Labor anerkannt, da eine Untersuchung durch die Spaltlampe nur einen Momentanbefund aufweisen. Nur Betroffene Rassen. Den vier gPRA-Formen mit frühem Krankheitsbeginn, rcd1 in irischen Settern, rcd2 in Collis, rcd3 in Cardigan WelshCcorgies, und erd in norwegischen Elchhunden, lassen sich Mutationen in unterschiedlichen Genen zuordnen. In gPRA-Formen, die durch einen späten Krankheitsbeginn gekennzeichnet sind, wie bei den Zwergpudeln, englischen und amerikanischen Cocker Spaniels, Labrador Retrievern, Portugiesischen Wasserhunden und Chesapeak Bay Retrievern, ist wahrscheinlich das gleiche, noch nicht identifizierte Gen mutiert.

 

Bei den Sibirischen Huskys wird die PRA X-chromosomal vererbt.

 

Hunde mit bestehender ZTP müssen bis zu einem Alter von 6 Jahren diese Untersuchungen innerhalb von sechs Monaten nachreichen oder bis zum Einreichen des nächsten Wurfes.

Wir möchten gesunde Hunde züchten und sollten daher zum Wohle und der Verbesserung der einzelnen Rassen keine Kosten scheuen um die besten Voraussetzungen für ein gesundes Hundeleben zu setzen

Alle anderen Punkte der Zuchtordnung bleiben unberührt und weiter so bestehen

 

Wir, der IDR ,distanzieren uns, ausdrücklich, von dem Verein

"FRZ e.V. - Freie Rassenzüchter e.V." und dem " HVD e.V. Haustierzuchtverein Deutschland"

Wir werden diese Vereine,in keinerlei Hinsicht unterstützen,
und verzichten auf jegliche Zusammenarbeit, auch werden deren Ahnentafel bei uns nicht zur Zucht zugelassen.

Stand August 2013-2016

 

 

Aufgrund diesem Schreiben werden mit sofortiger Wirkung, alle Ahnentafel die der IDR e.V.

Für Herrn Blödorn ausgestellt hat, für ungültig erklärt und zurück gefordert.
Es wurde somit bewusst von Herrn Blödorn gegenüber dem Zuchtbuchamt falsche und gefälschte Angabengemacht und Unterlagen eingereicht.

Wir bitte alle Welpenkäufer die Ahnentafel umgehend an uns zurück zu senden

 

 

 

 

Der IDR e.V. ist eingetragen beim Amtsgericht Neustrelitz unter der Nummer VR 597

 

Bei uns ist jeder Hundeliebhaber, Besitzer,  Züchter und Verein gern gesehen.

Wir stehen mit Rat und Tat in Sachen Hund stets zur Seite!

 

 

 

 

Mitgliedsantrag online

 

 

Unser Sinn und Zweck des internationalen Dachverbandes ist das Zusammenfassen von Liebhabern, Züchtern & Hunde-Vereinen, die das gleiche Ziel verfolgen.

 

 

 

Unser Bestreben ist es, Rassehundezüchtern bei der Zucht zu unterstützen um die jeweiligen Rassen zu erhalten und zu verbessern und bieten daher Seminare und Weiterbildungen an.

Bei uns steht Gesundheit, Wohl und Erhaltung der Rassen im Vordergrund!

Unsere Ziele:

- gemeinsame Ausbildung von Zuchtwarten und Zuchtrichtern

- Hundeausstellungen mit vereinsübergreifend anerkannten Anwartschaften

- zuständiges Zuchtbuchamt für Vereine ohne eigenes Zuchtbuch

 

 

 

- gesicherte Mitgliedschaft des nationalen Dachverbandes in einem internationalen Dachverband- einheitliche Zucht der Rassehunde zum Wohle der Hunde

 

 

 

Wir möchten weiterhin auch für unsere Mitglieder das richtige Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund, sowie bei Probleme mit den Vierbeinern helfen.

Kindern den richtigen Umgang mit Hund näher bringen und fördern, denn unsere Kinder sind die Halter und Züchter von morgen.

 

 

 

 

 

 

Copyright© alle Logos und Bilder unterliegen dem IDR e.V. und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden, bei Zuwiderhandlungen leiten wir rechtliche Schritte ein.


Sie sind Besucher Nr.